Bürgerpartei Bergisch Gladbach

Bürgernahe Politik vor Ort, Ehrlichkeit und Transparenz

Aktuelle Artikel

Bürgerpartei macht nachhaltige Plakatkampagne

Unser Wahlkampfteam ist mit einer stadtweiten Plakatkampagne in den Kommunalwahlkampf gestartet. Gut die Hälfte unserer Plakate werden auf wiederverwendbaren Hartfaserplatten angebracht um die Umwelt und die Parteikasse zu schonen. Eingesetzt werden auch eine hohe Anzahl Kunststoff-Plakatträger. Diese werden nach den Wahlen nicht entsorgt, sondern wiederverwendet. Die Kunststoff-Plakatträger aus dem Wahlkampf um den Seniorenbeirat fanden bereits ihren Weg nach Lindlar um dort künftig als Trägerplatten Veranstaltungen für das Freilichtmuseum Lindlar zu bewerben. Frank Samirae (Bürgerpartei GL) übergibt alle Plakate vom Wahlkampf um den Seniorenbeirat zur Wiederverwendung als Träger an Michael Hensel in Lindlar

 

Wahlerfolg im Seniorenbeirat

Iro HerrmannBürgermeisterkandidat Vor Kurzem fand die Wahl zum Seniorenbeirat statt. Als unabhängige Bürgerpartei GL haben wir um Ihre Stimme gebeten und konnten mit Ihrer Hilfe unser Wahlergebnis verdoppeln. Wir stellen nun 2 von 9 Vertretern im neuen Seniorenbeirat: Dr. Alfons Adler (Chemiker), Iro Herrmann (Arzt) Im Namen der Bürgerpartei GL bedanke ich mich für Ihre Teilnahme an der Wahl und Ihr Vertrauen. Sie können mich als Arzt auch in der jetzigen Ausnahmesituation jederzeit per E-Mail herrmann@buergerpartei.gl anschreiben oder auch anrufen unter 02204 / 916252 und um Rat fragen.Trotz Corona-Krise wirft die Wahl des Stadtrates und des Bürgermeisters schon jetzt ihre Schatten voraus. Für das Amt des Bürgermeisters werde ich mich zur Wahl stellen. Nach jetzigem Stand wird die Wahl termingerecht im September durchgeführt (Abweichungen entnehmen Sie bitte der örtlichen Presse).Wer die Bürgerpartei GL ist und wofür wir stehen, möchte ich Ihnen bei dieser Gelegenheit ...
Weiterlesen

 

Wahl zum Seniorenbeirat 2020

Sehr geehrte Damen und Herren, in Kürze steht die Wahl zum Seniorenbeirat an. Ich lade Sie herzlich ein, an dieser Wahl teilzunehmen, die als reine Briefwahl durchgeführt wird. Der Seniorenbeirat hat die Aufgabe - die Interessen und Belange älterer Mitbürger in der Iro Herrmann Öffentlichkeit, bei Behörden und kommunalen Gremien zu vertreten und darüber zu informieren;- bei der Planung von Einrichtungen, Maßnahmen und Programmen für ältere Mitbürger mitzuwirken;- bei der Verwirklichung von gesellschaftspolitischen und kulturellen Belangen mitzuwirken;- älteren Mitbürgern informativ und helfend zur Seite zu stehen.Unser Team von der Bürgerpartei GL engagiert sich seit vielen Jahren aktiv in der lokalen Politik für die Interessen der Seniorinnen und Senioren in Bergisch Gladbach.Gerne möchte ich Sie über unser Wahlprogramm und unsere Kandidaten auf diesem Wege informieren. Herzlichst Ihr Iro Herrmann

 

Ein Jahr kostenfrei im Sportverein für alle Erstklässler

Zum neuen Schuljahr steht allen Schulanfängern für ein Jahr eine kostenlose Mitgliedschaft in einem Sportverein zur Verfügung. Die Initiative geht zurück auf einen Antrag unserer Fraktion. Die Auswahl für die Kinder ist groß: Zwischen 74 Vereinen – oft mit verschiedenen Abteilungen – können die Erstklässler mit dem Sportgutschein wählen. Die Klassenlehrerin verteilt ihn. Die Stadt und der Stadtsportverband Bergisch Gladbach wollen dieses Angebot für insgesamt etwa 950 Mädchen und Jungen realisieren. Für Frank Samirae (Bürgerpartei GL) ist Sportförderung längst eine Herzensangelegenheit geworden. „Ich möchte junge Leute für Sport und Bewegung begeistern. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie engagiert sie sich vorbereiten und wie gut sie als Team zusammenarbeiten. Der Spaß kommt natürlich auch nicht zu kurz.“ sagt Samirae. Mit den Sportgutscheinen hofft die Stadt, Kindern schon früh den Weg in die Sport- und Bewegungsangebote aufzeigen und somit die Gesundheitsförderun...
Weiterlesen

 

Bürger müssen für Haushaltspleite in Bergisch Gladbach zahlen

Langsam wird es ernst bei der Stadt Bergisch Gladbach. Die Finanzen sind derart zerrüttet, dass alle Bilanzen bis zum Anschlag frisiert und alle Buchungstricks ausgereizt sind. Im letzten Schritt haften jetzt Sie als Bürger - egal ob Hausbesitzer, Mieter oder Gewerbetreibender - für die Schulden der Stadt und werden mit Gebühren und erheblichen Steuererhöhungen unmittelbar zur Kasse gebeten. Mit bis zu 50 Millionen Euro neuer Schulden rechnet man in der Stadtverwaltung allein im kommenden Jahr. Das ergibt dann geschätzt insgesamt 450 MIO Euro Schulden. Die Stadt muss nun erheblich die Steuern erhöhen um einen Ausgleich zu erreichen. Wie teuer wird das nun für Sie? Um die Neuverschuldung auszugleichen muss die Stadt früher oder später die Grundsteuer B wesentlich erhöhen. Wir rechnen Ihnen vor was das bedeutet. Rechenbeispiel Eine Familie besitzt ein Einfamilienhaus auf einem Grundstück in Bergisch Gladbach. Das zuständige Finanzamt ermittelt für das Gebäude einen Einheitswer...
Weiterlesen

 

Weitere Artikel

Weitere Informationen