Bürgernahe Politik vor Ort, Ehrlichkeit und Transparenz

Zum 1. Mai mit Livemusik – Konrad-Adenauer-Platz

Mit peppiger Musik dkundgebung-1maier Band „Le Blech²“ fand die traditionelle Maikundgebung heute auf dem Konrad Adenauer Platz statt. Die Bürgerpartei GL folgte dem Aufruf des DGB zum 1. Mai und war mit einem eigenen Stand auf dem Konrad-Adenauer-Platz vertreten. Dort erlebten wir mit Kaffee, Süssigkeiten, Informationsmaterial und interessanten Diskussionen einen sonnigen Feiertag. „Keine Stunde Arbeit darf billiger sein als 8,50 Euro“, sagte uns eine Gewerkschafterin an unserem Infostand. „Es darf keine Ausnahmen wegen des Alters oder Geschlechts, der Herkunft oder der sozialen Lage geben“. Sie kündigte an, dass sich die Gewerkschaften gegen eine Durchlöcherung des Mindestlohns wehren würden und bat um unsere Unterstützung. Bei uns rannte sie damit offene Türen ein. „Die Kreisverwaltung, sowie auch die Städte und Gemeinden haben es in der Hand dafür zu sorgen, dass die Arbeitnehmer menschenwürdige Löhne erhalten. Die Verwaltungen müssen sicherstellen, Aufträge nur an Unternehmen zu vergeben, die den Mindestlohn gewährleisten. Der Mindestlohn soll auch für Mitarbeiter unter 18 Jahren und für wiedereingestellte Langzeitarbeitslose gelten“ – zitierte Frank Samirae unser Wahlprogramm. Martin Panzer, Kandidat für den Stadtteil Heidkamp, fügte noch hinzu: „Man muss im Bergischen gut arbeiten und gut leben können. Es ist selbstverständlich, dass wir uns für die Menschen stark machen und den Mindestlohn unterstützen.“


Weitere Informationen

%d Bloggern gefällt das: